SCHWERPUNKTBEREICH TUMORE

HIRNMETASTASEN

SCHWERPUNKTBEREICH TUMORE

HIRNMETASTASEN

1

SCHWERPUNKTBEREICH TUMORE

HIRNMETASTASEN

Hirnmetastasen

Metastasen sind Absiedlungen von bösartigen Tumoren in anderen Körperregionen.

Hirnmetastasen stammen überwiegend aus Tumoren der Lunge, der Brust, der Haut und anderen Organen, so auch den blutbildenden Organsystemen (z.B. Lymphome).

Ihre Behandlung umfasst in der Regel die mikrochirurgische Entfernung des Tumors mit anschließender Bestrahlung und ggf. einem chemotherapeutischen Vorgehen. Bei sehr kleinen Metastasen, deren Herkunft bekannt ist, ist die alleinige Bestrahlung eine Therapiemöglichkeit.

 

Neurochirurgie Göttingen

Die Neurochirurgische Klinik der Universitätsmedizin ist mit 5.000 ambulanten und 2.000 stationären Patienten sowie 3.000 Operationen pro Jahr eine der größten neurochirurgischen Kliniken Deutschlands.

Kontakt

Universitätsklinikum Göttingen
Neurochirurgische Klinik
Robert-Koch-Strasse 40
37075 Göttingen

Tel. 0551 39-66033

Fax 0551 39-8794

nchskrmdn-gttngnd