Die Klinik

Die drei Stationen der Neurochirurgie mit insgesamt 62 Betten und eine Intermediate Care Station mit 6 Betten werden von 5 Oberärzten und 11 Assistenzärztinnen und -ärzten betreut. Ihnen stehen 80 Schwestern und Pfleger bei der Versorgung der Patienten zur Seite. Auf der gemeinsam mit der Anästhesie geführten Intensivstation werden im Schnitt 15 Betten mit neurochirurgischen Patienten belegt. Kinder mit neurochirurgischen Erkrankungen werden in der Kinderklinik aufgenommen und dort gemeinsam mit den Ärztinnen und Ärzten der Pädiatrie therapiert. Die Neurochirurgische Klinik kooperiert eng mit anderen Kliniken und Abteilungen der Universitätsmedizin Göttingen sowie dem UniversitätsKrebszentrum (G-CCC), um fachübergreifende Erfahrung den Patienten zur Verfügung zu stellen.

 
Hinzu kommt die Ambulanz, die von einer Case Managerin koordiniert wird. In dieser werden mittels klinischer Untersuchung und, falls erforderlich, moderner Bildgebung geklärt, ob eine Operation erforderlich ist oder nicht. Für komplexe neurochirurgische Fragestellungen und die Betreuung der Hirntumorpatienten gibt es zudem Spezialsprechstunden. Auch die ambulante Nachschau nach Operationen erfolgt in der Poliklinik.

Der neurochirurgischen Klinik stehen täglich 3 Operationssäle zur Verfügung. Diese sind mit Navigationsgeräten, Mikroskopen, Laser, Roboter, intraoperativem 3D-Ultraschall, Endoskopie und elektrophysiologischem Monitoring umfassend und modern ausgestattet. Daher können neben dem üblichen Spektrum neurochirurgischer Operationen auch Operationen angeboten werden, die in anderen neurochirurgischen Kliniken nicht möglich sind.

Das experimentell arbeitende Labor der Neurochirurgie befasst sich mit molekularbiologischen Fragestellungen der Hirntumorforschung und Bildgebung auf Zellniveau. Hinzu kommt insbesondere experimentelle und klinische Forschung auf dem Gebiet der vaskulären Erkrankungen. Dies sowie die Teilnahme an klinischen Studien dienen dem Ziel, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse an unsere Patienten weiterzugeben. Qualitativ hochwertige studentische Lehre und strukturierte Ausbildung unserer Ärztinnen und Ärzte ist uns ein besonderes Anliegen.

Pro Jahr werden ca. 5000 Patienten in der Poliklinik untersucht und annähernd 2000 Patienten stationär behandelt. Pro Jahr erfolgen mehr als 2500 Operationen. Damit gehört die Neurochirurgie Göttingen zu den größten neurochirurgischen Universitätskliniken Deutschlands.


Druckbare Version

Impressum